Start des deutsch-französischen Bürgerfonds

Logo deutsch-französischer Bürgerfonds

Besonders in der aktuellen Krise gilt es, eine lebendige Zivilgesellschaft, eine aktive Demokratie und den europäischen Zusammenhalt zu stärken. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds, der als Initiative des Aachener Vertrags ins Leben gerufen wurde, macht dies möglich.

Mit einem Gesamtbudget von 2,4 Millionen Euro unterstützen die deutsche und die französische Regierung ab sofort Projekte, die den zivilgesellschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich vertiefen. Die Umsetzung der Förderung übernimmt das Deutsch-Französische Jugendwerk.

Der Bürgerfonds richtet sich an Vereine und Bürgerinitiativen, Städtepartnerschaften und Stiftungen oder Akteure aus Sozialwirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Voraussetzung für eine mögliche Förderung ist, dass die Projekte generationsübergreifend sind.

Die Antragstellung für die Projekte bis zu 10.000 Euro ist ganzjährig möglich. Für die Projekte über 10.000 werden Termine für die Antragstellung auf der Webseite des Bürgerfonds bekannt gegeben. Die Förderung erreicht bis zu 80% der förderfähigen Gesamtkosten für Projekte bis zu 50.000 Euro und bis zu 70% für Projekte über 50.000 Euro.

Zurück