Wir bringen die Bürger im Dreiland einander näher

  • TEB
  • Was wir tun

Was wir tun

Mit einer thematischen Bandbreite von Stadt- und Landschaftsplanung über Verkehr und Mobilität bis hin zu Bürgerbegegnungen verfolgen unsere Projekte und Förderinstrumente alle ein Ziel: Sie sollen die Bürger der drei Länder einander näherbringen.

Um das Engagement der Bürger der trinationalen Region zu fördern, bieten wir verschiedene Fördermöglichkeiten für grenzüberschreitende Projekte an. Während im Rahmen des Begegnungsfonds und der INTERREG-Kleinprojekte Projekte aus der Zivilgesellschaft gefördert werden, richten sich der Klassenbegegnungsfonds und das Projekt Weltenbummler an Schülerbegegnungsprojekte.

Neben der Unterstützung durch Förderinstrumente beteiligen wir uns aktiv an bi- und trinationalen Projekten in unserer Region.

 

 

Im Rahmen der Entwicklung seiner Strategie 2030 hat der TEB einen Bürgerbeteiligungsprozess durchgeführt, um herauszufinden, welche Themen die Menschen in der deutsch-französisch-schweizerischen Grenzregion bewegen. 1200 Personen haben einen Fragebogen zu Hindernissen, Themen und Projektideen ausgefüllt. In einem Online-Bürgerdialog haben 60 Einwohnerinnen und Einwohner der Region über acht selbst gewählte Themen diskutiert und Vorschläge zur Zukunft der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit entwickelt. Hier finden Sie die Ergebnisse der Beteiligung.

Erfahren Sie mehr