Neuigkeiten vom Oberrhein

Hier finden Sie aktuelle Informationen vom Oberrhein

Logo OECD

Leben Sie in der Nähe der deutsch-französischen Grenze? Haben Sie mit öffentlichen Diensten auf beiden Seiten der Grenze zu tun? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Ziel des Deutsch-Französischen Barometers der administrativen Komplexität ist es, die Probleme der Bürgerinnen und Bürger in Grenzregionen zu erfassen.

Projektstart 5A3F ©CeA

Das von der Collectivité européenne d'Alsace (CeA) getragene Projekt „5A3F“ wurde gestartet. Ziel des Projekts ist es, den Verkehrsfluss auf der A35 und der RD105 in Saint-Louis zu verbessern und sicherer zu machen. Die Bauarbeiten haben diese Woche angefangen und werden bis 2027 dauern.

Fluss ©Eurhena

Der Eurodistrict Region Freiburg / Centre et Sud Alsace, die Collectivité européenne d’Alsace und die Stadt Breisach organisieren einen Campus rund um das Thema Wasser für ein junges Publikum.

Logo Bahn24

Am 2. Mai 2024 wird der Bahnkongress Bahn24 stattfinden. Zu diesem Anlass werden Exponent*innen aus Fachwelt, Politik und Wirtschaft die Schweizer Bahnzukunft 2050 diskutieren.

Logo Sportfonds

Die Deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinkonferenz unterstützt grenzüberschreitende Sportprojekte und -austausche mit ihrem Sportfonds!

Flyer Grenzüberschreitendes Jugendforum

Am 25. November 2023 organisiert die Oberrheinkonferenz gemeinsam mit der Vereinigung Les Jeunes Européens de Strasbourg grenzüberschreitende Jugendforum im Europäischen Parlament in Strasbourg.

Logo Generation Europa

Bis zum 3.November 2023 organisieren das DFJW und seinen Partner eine Ausschreibung für den Jahrgang 2024 „Generation Europa: Deutsch-Französische Nachwuchskräfte“.

© Interreg Oberrhein

Bis zum 10. Januar 2024 läuft einen gezielten Interreg-Projektaufruf, um die Begegnungen in der Zivilgesellschaft zu ermöglichen.

©Interreg Oberrhein

Interreg Oberrhein lädt Sie zu seiner Jugendveranstaltung am Donnerstag, den 21 September im Kaleidoscoop in Straßburg ein. Ziel ist es, den Jugendlichen zu zeigen, was die EU konkret für sie bewirkt.

Der französische Minister für Arbeit, Olivier Dussopt, gab auf Twitter bekannt, dass Frankreich das Homeoffice-Abkommen für Grenzgänger*innen unterzeichnet habe.