Langjährige Begegnungskultur

Was ist der Begegnungsfonds?

Mit dem Begegnungsfonds unterstützen wir Sie bei der Finanzierung von grenzüberschreitenden Projekten mit einer Kofinanzierung von bis zu 60 % und maximal 5 000 €/CHF im Projektgebiet Zivilgesellschaft. Dieses förderfähige Gebiet umfasst das Département du Haut-Rhin, den Landkreis Lörrach, die Städte Wehr und Bad-Säckingen, die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, das Fricktal (Aargau) sowie die Republik und der Kanton Jura.

Von einer Sportveranstaltung über ein Konzert bis hin zu einer Theaterproduktion können Begegnungsprojekte sehr unterschiedliche Formen annehmen. Egal, ob das Gesamtbudget 500 €/CHF oder bis zu 15 000 €/CHF beträgt. Wichtig ist, dass Ihr Projekt zur Begegnung von Personen aus zwei oder drei Ländern unserer trinationalen Agglomeration beiträgt und Sie als Projektträger einer gemeinnützigen Einrichtung (Verein, Gemeinde, Gebietskörperschaft…) mit Sitz in unserem Gebiet angehören. Die im Rahmen des Projektes durchgeführte Öffentlichkeitsarbeit muss auf die Kofinanzierung durch den TEB verweisen.

Für Schulen, die grenzüberschreitende Klassenbegegnungen durchführen, wurde sogar ein eigener Fonds für Klassenbegegnungen eingerichtet.

Gerne können Sie uns vorab per E-Mail oder per Telefon kontaktieren.

Untenstehend finden Sie alle wichtigen Unterlagen. Vergessen Sie nicht, einen Blick in die Förderkriterien zu werfen. Sobald Ihre Anfrage eingereicht und von uns begutachtet worden ist, leiten wir sie an die zuständige trinationale Arbeitsgruppe weiter.

Downloads

Video

Schauen Sie sich an, was der Begegnungsfonds auch für Ihre Projekte leisten kann!

Übersichtskarte

Die nachfolgende Karte zeigt Ihnen das förderfähige Gebiet des Begegnungsfonds des TEB.