• TEB
  • COVID 19: Regelungen in Baden-Württemberg

Regelungen in Baden-Württemberg

Einreisebestimmungen

In Deutschland besteht zurzeit eine Reisewarnung für mehrere Regionen Frankreichs und die Schweiz. Daraus resultiert ein verpflichtender PCR-Test nach der Einreise nach Deutschland und eine Quarantäneverpflichtung. Weitere Informationen finden auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Auch die Region Grand Est und die ganze Schweiz gelten als Risikogebiete. Jedoch haben das Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg beschlossen, dass die Quarantäne-Verpflichtung für Personen aus den angrenzenden Départements und Kantonen entfällt, wenn der Aufenthalt in Deutschland nicht länger als 24h andauert. Für die Einreise nach Baden-Württemberg gilt jedoch, dass diese nicht aus überwiegend touristischen Gründen oder zum Einkaufen erfolgen darf.

Das Land Baden-Württemberg hat eine Pressemitteilung herausgegeben, die erläutert, unter welchen Bedingungen sich Bewohner/innen der Grenzregion während des Lockdowns in Baden-Württemberg aufhalten dürfen.

Die deutsche und die französische Polizei haben dieses Dokument veröffentlicht, das sich an Personen aus dem Grenzgebiet richtet, die ins Nachbarland einreisen.

Maskenpflicht

Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen eine nicht-medizinische Alltagsmasle oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen:

  • im öffentlichen Personenverkehr, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen sowie in Flughafengebäuden,
  • in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften und allgemein in Einkaufszentren,
  • im öffentlichen Raum, wenn mehrere Personen zusammentreffen (belebte Wege, Fußgängerzonen, vor Geschäften...),
  • auf allen Groß- und Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten, die in geschlossenen Räumen stattfinden,
  • an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume,
  • am Arbeitsplatz, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Distanzregeln

Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Versammlungen

Private Treffen im öffentlichen und privaten Raum dürfen nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus eine weitere Person stattfinden.

Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeit dienen, sind untersagt.

Ausgangsbeschränkungen

Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist nur aus triftigen Gründen erlaubt, wie beispielsweise der Ausübung beruflicher Tätigkeiten, Einkaufen oder Bewegung an der frischen Luft. Die vollständige Liste der Gründe finden Sie hier. Ab 20:00 sind diese Ausgangsbeschränkungen verschärft.

Gastronomie und Einzelhandel

Bars und Gastronomie-Betriebe sind geschlossen. Davon ausgenommen sind die Lieferung und Abholung von Speisen.

Der Einzelhandel ist bis auf wenige Ausnahmen geschlossen.

Weitere aktuelle Informationen zu den Bestimmungen