• Projekt Zivilgesellschaft

Projekt Zivilgesellschaft
Projekt Zivilgesellschaft

Für die Durchführung eines Kleinprojekts hilft Ihnen der TEB, einen Antrag für INTERREG-Fördermittel zu stellen. Die Fördersummen können bis zu 40 000 € und 40 000 CHF betragen.

Was ist ein Kleinprojekt?

Ein Kleinprojekt ist ein grenzüberschreitendes Projekt, welches zur Annäherung der Bürger von französischer, deutscher und Schweizer Seite in der Basler Agglomeration beiträgt.

Es ist gekennzeichnet durch:

  • Eine Fördersumme zwischen 3.000 € und 40.000 €, die einem Kofinanzierungssatz in Höhe von 60 % der förderfähigen Ausgaben des Kleinprojekts entspricht
  • Ein Fördersumme bis 40‘000 CHF aus Mitteln der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und Jura (falls ein Projektpartner aus der Schweiz ist)
  • Eine Förderhöchstdauer von einem Jahr
  • Kleinprojektpartner aus der Zivilgesellschaft, die über eine Rechtspersönlichkeit verfügen und gemeinnützige Ziele verfolgen (Gemeinden, Vereine...)
  • Einen innovativen Charakter (nicht die einfache Weiterführung von bereits in der Vergangenheit durchgeführten Massnahmen)
  • Einen intensivieren Austausch unter den Bürgern (keine "Spiegelprojekte" auf beiden Seiten der Grenze).

Hinweis:

Jedes Kleinprojekt muss mindestens einen Partner mit Sitz innerhalb des erweiterten Gebiets des TEB haben (siehe Perimeter und Mitglieder des TEB).
Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach geeigneten Programmpartnern auf anderen Seite der Grenze!