• Trinationale Zusammenarbeit

Viele Institutionen die sich ergänzen

Trinationaler Eurodistrict Basel

Der Trinationaler Eurodistrict Basel (TEB) ging 2007 aus der Zusammenlegung des Vereins zur nachhaltigen Entwicklung der trinatioanlen Agglomeration Basel (TAB) un der Nachbarschaftskonferenz (heute Districtsrat) hervor. Die Geschäftsstelle befindet sich in der "maison TriRhena Palmrain" der ehemaligen Zollstelle beim "Pont du Palmrain" in Village-Neuf.

Infobest Palmrain

Die Informations- und Beratungsstelle INFOBEST PALMRAIN ist die Kontaktstelle für alle Fragen mit grenzüberschreitendem Bezug (z.B. Fragen zu Steuern, Arbeitsrecht, Wohnungswechel u.v.m). Die INFOBEST PALMRAIN ist Teil des oberrheinischen INFOBEST-Netzwerks und bildet zusammen mit dem TEB das Kompetenzzentrum für trinationale Angelegenheiten in der "Maison TriRhena".

Metropolitankonferenenz Basel

Der Metropolitanraum Basel erstreckt sich über mehrere Kantonsgrenzen und über drei Länder. Die Metropolitankonferenz Basel (MKB) bündelt die Kräfte der Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in diesem Raum. Damit bezweckt sie die gemeinsame Interessensvertretung in Kernthemen von besonderer Bedeutung für den Metropolitanraum.

Oberrheinkonferenz

Jahrzehnte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein haben die drei nationalen Teilräume zusammenwachsen lassen. Die deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinkonferenz (ORK) setzt sich mit ihren zwölf Arbeitsgruppen und zahlreichen Projekten dafür ein, das Zusammenleben der Bürger aus der Südpfalz, aus Baden, dem Elsass und der Nordwestschweiz weiter zu erleichtern und zu bereichern.

Trinationale Metropolregion Oberrhein

Der trinationale Oberrheinraum zeichnet sich durch seine zahlreichen städtischen Zentren, seine reiche kulturelle Geschichte und seine grosse Wirtschaftskraft aus. 2010 wurde die Trinationale Metropolregion Oberrhein (TMO) als Dachorganisation für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gegründet, um den Raum mit einer gemeinsamen Strategie nachhaltig weiter zu entwickeln.

INTERREG IV Oberrhein

INTERREG ist das Förderinstrument der Europäischen Union für grenzüberschreitende Projekte. Im Rahmen des INTERREG-Programms Oberrhein werden 2007-2013 im vierten INTERREG-Zyklus diese Fördermittel verwaltet und verteilt. Die Erarbeitung des fünften Zyklus (2014-2020) läuft.

Regio Basiliensis

Der Verein Regio Basiliensis engagiert sich seit seiner Gründung 1963 für die trinationale Zusammenarbeit im Raum Basel. Damit gehört er zu den Vorreitern der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Europa. Die bei der Regio Basiliensis angesiedelte Interkantonale Koordinationsstelle (IKRB) vertritt die nordwestschweizer Kantone in der Obberrheinkooperation.

Weitere Eurodistrikte

Der TEB ist der südlichste von vier Eurodistrikten am Oberrhein. In Folge der Erklärung zum 40-Jahr-Jubiläum des deutsch-französischen Elysée-Vertrags (2003) haben sich ausserdem die Eurodistrikte Region Freiburg/Centre et Sud Alsace, Strasbourg-Ortenau und REGIO PAMINA formiert.

TRION

Das Energie-Netzwerk der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TRION) dient der trinationalen Abstimmung und Vernetzung der Akteure aus den Bereichen Energie und Klimaschutz. TRION ging als INTERREG-Projekt aus der Oberrheinkonferenz hervor und legte seinen Fokus bisher vor allem auf energieeffizientes Bauen.

TRUZ

Das Trinationale Umweltzentrum (TRUZ) ist die Kooperationsplattform für umweltspezifische Themen in der trinationalen Agglomeration. Es agiert als Dachorganisation von 50 Umweltinitiativen, Gebietskörperschaften, Institutionen und Unternehmen aus den drei Ländern.

Hochrheinkommission

Die Hochrheinkommission wurde 1997 gegründet um die Zusammenarbeit der deutschen und schweizerischen Akteure beidseits des Hochrheins zu fördern. Die Stärkung des grenzüberschreitenden Wirtschafts- und Lebensraumes sowie gegenseitiger Austausch und grenzüberschreitende Begegnungen der Bevölkerung stehen im Vordergrund der Tätigkeiten.